Simulation von Vibration, Schock (bei Bedarf in Kombination mit klimatischen Bedingungen) und konstanter Beschleunigung nach eigener Spezifikation, MIL-STD 810, RTCA DO-160, ABD 0007, EN 600 68, IEC/EN 60721 und anderen kundenspezifischen Spezifikationen. 

  • Vibrations-Anlagen unterschiedlicher Nutzflächen und Charakteristiken
    • Kraftvektoren 10 – 300 kN
    • Beschleunigungen bis 100 g
    • Aufspannflächen bis 3 m x 3 m
    • Frequenzbereiche von 4 bis 3.000 Hz
    • Max. Amplituden ± 15 mm

  • Sinus, Rauschen, Sinus auf Rauschen, Rauschen auf Rauschen, Schock und Transportuntersuchungen
  • Messung dynamischer Antworten als Beschleunigung, Dehnung, Kraft
  • Kombinierte Temperatur- und Vibrationsprüfungen
  • Funktionsüberwachungen des Testobjekts unter dynamischer Belastung
  • Schock- und Fallschockanlagen mit unterschiedlichen Fallhöhen zur Simulation von Halbsinus- und Sägezahnschocks
  • Zentrifuge
  • Prüfungen nach Schockantwortspektrum (SRS-Test)
  • Langzeitprüfungen bei Variation von Temperatur, Feuchte, Vibrationsprofil und Versorgungsspannung sowie Bereitstellung temperierter Kühlluft
  • Konstruktion und Bau von Testvorrichtungen
  • Erstellen von Testspezifikationen und Beratung in schwingungstechnischen Fragen
  • Mehrachsig-simultane Schwingungsprüfung (Anregung in bis zu 6 Freiheitsgraden gleichzeitig)
    • Kraftvektor 100 – 250 kN
    • Beschleunigung bis 8 g
    • Aufspannfläche bis 4 m x 3 m
    • Frequenzbereich 0,1 – 150 Hz
    • Max. Amplituden ± 125 mm

  • Simulation von Erdbeben
  • Reproduktion transienter Ereignisse (Windböen, Flugzeugabsturz, Betriebslastennachfahrversuche, Schlechtwegstreckenverhalten etc.)